Skip to main content

Das Open Air Konzert auf dem historischen Dorfanger

Der Dorfplatz in Bargfeld-Stegen ist besonders geschützt - als historischer Dorfanger steht die Fläche unter Denkmalschutz. Daher nutzen wir die Fläche für die Bandfestival Umsetzung mit besonderer Sorgfalt. Für die ehrenamtlichen Helfer steht bereit beim ersten Planungstreffen fest: "Wenn unsere Nutzung beendet ist muss der Dorfanger im ursprünglichen Zustand übergeben werden". Wir freuen uns, dass wir zusammen mit der Gemeinde Bargfeld-Stegen seit Jahren dieses Ziel erreichen.  

BFBS, was ist das?

Band Festival Bargfeld-Stegen - was ist das eigentlich?

Im Jahr 2008 stand eine Bühne auf dem Dorfplatz, ein 40-jähriges Vereinsbestehen sollte gefeiert werden. Doch für den Freitagabend gab es noch keine Planung.

Eine Handvoll Mitglieder des Famileintreff e.V. aus Bargfeld-Stegen haben daraufhin eine Anlage und Lichttechnik besorgt und sich um Livebands aus der Umgebung gekümmert. An diesem Abend wurde auf und vor der Bühne gefeiert! Ein tolles Event auf dem Dorfplatz und durchweg positive Kritik waren die Folge.

2009 fehlte eigentlich die Basis: Ein Jubiläum stand nicht an, aber ein Team war geboren, das dieses Event wieder aufleben lassen wollte. Neun Bands an einem Nachmittag und Abend war das Resultat. Das Wetter meinte es weiterhin nicht wirklich gut, aber das Publikum hat gefeiert. Das EIGENSTÄNDIGE Bandfestival Bargfeld-Stegen war endgültig geboren.

2010 wurde wettertechnisch ein vorläufiges Highlight, und auch der Rest klappte bestens. An einem Tag wurden in knapp 12 Stunden 10 Bands auf der Hauptbühne und sechs "Fill acts" präsentiert. Eine NEUE Idee: In den Umbaupausen spielen Künstler/innen aus der Region auf der extra errichteten Vorbühne und sorgen für Live-Musik non-stop.

2011 war - wie schon zu erwarten war - eine weitere Steigerung fällig: Das Bandfestival wurde auf zwei Tage erweitert. Der Andrang der Bands wuchs, das Team ebenfalls. Das Wetter spielte aber nicht ganz mit, am Freitag kam es zum ersten Abbruch: Ein Gewitter direkt über dem Festivalgelände sorgte für einen Abbruch durch das Security-Team - doch in Bargfeld-Stegen bedeutet das noch nicht das Ende: Im Bügerhaus wurde unplugged spontan weiter gespielt. Der Samstag brachte dann einen grandiosen Abend mit Bands, die nicht mehr nur aus der Region kamen.

2012: 5 Jahre Bandfestival Bargfeld-Stegen. Um es vorweg zu nehmen: Traumwetter und tolle Bands! Inzwischen hatten sich über 50 Bands für einen Festivalauftritt in diesem Jahr beworben, das Team hatte alle Hände voll zu tun, um in Nachtsitzungen das optimale Programm zu bestimmen. Zwei Tage Livemusik und unzählige positive Kommentare waren der Lohn. Neu in diesem Jahr: Ein kompletter Audio- und Video-Mitschnitt aller Bands. Neues Backstage Catering. Merchandise-Zelt für die Bands. Kinder-Events am Tag. Ein deutlich erweitertes Cocktail-Zelt. Uvm... Und so ganz nebenbei: 2012 wurde das neue Logo erstmal präsentiert, die Gitarre, die uns in den nächsten Jahren begleiten wird...

Inzwischen sind über 100 Helfer in der Vorbereitung und Durchführung eingespannt, das Kernteam wächst in jedem Jahr, Themen wie "Sicherheit" und "Jugendschutz", aber auch "Kinderspaß" und "Backstage-Verpflegung" machen einen großen Teil der Planung aus. Und das ganze Festival wird weiterhin "for free" - also ohne Eintritt und ehrenamtlich organisiert. Es gibt sicherlich nicht viele Gemeinden, in denen so etwas möglich ist. Bargfeld-Stegen gehört aber definitiv dazu.

2013: Das 6. Bandfestival Bargfeld-Stegen war geprägt vom sommerlichen Wetter und ausgesprochen interessanten Bands. Die Anreise der Bands war in keinem Jahr zuvor so weit, doch die Auswahl hatte es auch in sich. Musikrichtungen, die zuvor noch nicht bedient wurden, fanden ein begeistertes Publikum. Neu auch: Die längste und höchste Cocktailbar in der Geschichte des Festivals und zusätzlich eine zweite Cocktailbar - organisiert durch Jugendliche - ohne Alkohol.

Die Organisation wurde noch komplexer, bei über 180 Helfern konnte sich das Kernteam nach dem erfolgreichen Wochenende bedanken.

2014: Ein Jahr mit vielen neuen Herausforderungen, nicht zuletzt durch das WM-Spiel Deutschland : Ghana am Samstag in der Haupt-Spielzeit. Das 7. Bandfestival Bargfeld-Stegen wurde nach langen Planungen mit einer knapp 15 Quadratmeter großen LED - Wand ausgestattet und Public-Viewing in das Bandprogramm integriert. Der Sommeranfang am Samstag stellte das Beleuchtungs-Team vor neue Herausforderungen, die ebenfalls glänzend umgesetzt wurden. Nur das Wetter konnte nicht wirklich als "Sommer" bezeichnet werden. Trotzdem: Auch im siebten Jahr ist das Fest friedlich und mit viel Spaß gefeiert worden.

2015: Wir haben ein ganz besonderes Jahr gefeiert: 20 Jahre Familientreff e.V. und auch das Bandfestival- Team hat sich wieder richtig "ins Zeug" gelegt. Mit der größten Bühne, die je auf dem Dorfplatz stand und einem ganz besonderen Programm.

2016: Das Bandfestival wurde wieder vor die Sommerferien verlegt und zeigte erfolgreich, dass dieser frühe Juli - Termin funktioniert. Bei einer angenehmen Temperatur konnten leichte Schauer das Publikum nicht aus der Ruhe bringen. Und zu den Spitzenzeiten zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Daher wurde zwei Tage lang auf dem Dorfplatz sehr erfolgreich gefeiert.

2017: 10 Jahre Bandfestival Bargfeld-Stegen wurde mit zwei Tagen Live-Musik Feuerwerk gefeiert. LautGedacht, Weltraumpower, Suzen's Garden und Venterra rockten den Freitag, am Samstag waren JOB, Balou, Squires and Maid, Drowning Suns, Lioba, C for Caroline, Bandgeschwister und Schreiber unsere Jubiläums - Bands. Was bleibt danach im Gedächtnis? In der Woche danach waren Gummistiefel und Regenschirme in Bargteheide restlos ausverkauft. Auf Nachfrage haben wir erfahren: "Dieses Festival müssen wir einfach unterstützen und deshalb kommen wir auch bei Regen". Und bei soviel Unterstützung hatte das Wetter dann auch ein Einsehen. Bands, Crew und Zuschauer konnten zum Ausklang die neue Partylane im Cocktailzelt genießen.

2018: Ein Umbau auf dem Dorfplatz und ein geplantes Dorffest sorgten für eine erstmalige Unterbrechung des Bandfestivals nach 10 Jahren. Die Familientreff Crew hat das Dorffest unterstütz und am Samstagabend für Livemusik gesorgt. Auch unsere Cocktailbars waren am Start. Doch wir verbuchen dieses Jahr als Pausenjahr.

2019: Zwei heiße Tage auf dem Dorfplatz. Ein sehr gut gefüllter Dorfplatz auch nach einem Jahr Pause an beiden Tagen. Spaß für die ganze Familie - wieder mit Kinderschminken und einer extra großen  Hüpfburg. Mit unserem neuen Technikpartner haben wir die größte Bühne aller Zeiten auf dem Dorfplatz realisiert und die Bands haben einmal mehr den Dorfplatz gerockt: #ARRESTED, Green Leaves and Frinds, Jonkanoo, Jugendorchester Bargfeld, AGES, someonesad, Siggi and the Stardust, Robert Carl Blank, Days of Northern Lights, Loredda Jacques Band und Schreiber sorgten für Partystimmung auf dem Platz.